Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt

Ölteppich im Hafen Traben-Trarbach

Datum 11.08.2020

Heute Morgen, am 11. August 2020, wurde gegen 9:00 Uhr der Außenbezirk Bullay des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Mosel-Saar-Lahn über einen größeren Ölfilm im Hafen Traben-Trarbach (ca. Mosel-km 103,7) informiert. Neben vielen Sportbooten lagen zu diesem Zeitpunkt auch drei Fahrzeuge der Berufsschifffahrt im Hafen.

Unmittelbar darauf waren Mitarbeiter des Außenbezirkes vor Ort und haben gemeinsam mit der inzwischen auch informierten WSP wie auch mehreren Feuerwehren begonnen die Ausbreitung des Ölteppichs einzuschränken und die Ursache zu ermitteln. Es wurden erst mehrere kleinere Ölsperren gelegt. Aktuell wird versucht den gesamten Hafen möglichst im Bereich der Hafenmündung mit einer Ölsperre von der Mosel abzutrennen. Nur so kann verhindert werden, dass bei Wind- und Wellengang das Öl in die Mosel gelangt.
Woher das Öl kommt kann gegenwärtig noch nicht gesagt werden. Ein direkter Verursacher war bisher nicht auszumachen, da der Ölteppich sich wie ein großes U fast entlang der gesamten inneren Hafeneinfassung zieht. Die Ursachensuche wird fortgeführt.

Ölteppich im Hafen Traben-Trarbach Bild 1 Ölteppich im Hafen Traben-Trarbach Bild 1 Quelle: WSA Mosel-Saar-Lahn

Ölteppich im Hafen Traben-Trarbach Bild 2 Ölteppich im Hafen Traben-Trarbach Bild 2 Quelle: WSA Mosel-Saar-Lahn

Ölteppich im Hafen Traben-Trarbach Bild 3 Ölteppich im Hafen Traben-Trarbach Bild 3 Quelle: WSA Mosel-Saar-Lahn

Ölteppich im Hafen Traben-Trarbach Bild 4 Ölteppich im Hafen Traben-Trarbach Bild 4 Quelle: WSA Mosel-Saar-Lahn