Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt

Zusammenstoß Tankschiff mit Straßenbrücke Schweich

Datum 20.02.2020

Am Donnerstag, 20.02.2020, ging um 5:40 Uhr die Meldung von einem leeren Tankmotorschiff auf der Schleuse Detzem ein, dass das Schiff im mittleren Durchfahrtsbogen der Straßenbrücke Schweich (Mosel-km 178,100) mit dem Heck havariert ist.

Wahrscheinlich bedingt durch einen Fahrfehler kam das Schiff bei der Taldurchfahrt durch den mittleren Brückenbogen zu weit außerhalb der Durchfahrtsbreite. Da die Brückenkonstruktion in einem Bogen ausgeführt ist, reichte am Rand des Bogens die Durchfahrtshöhe für das Schiff nicht mehr aus und es kam zur Berührung. Dabei wurde u.a. das Steuerhaus des Schiffes erheblich beschädigt.

Beschädigtes Tankschiff nach dem Zusammenstoß mit der Straßenbrücke Schweich Beschädigtes Tankschiff Beschädigtes Tankschiff

Die Schäden an der Brücke sind nach erster Einschätzung gering. Personenschaden gab es zum Glück nicht.

Beschädigte Straßenbrücke nach dem Zusammenstoß mit einem Tankschiff Beschädigte Straßenbrücke Beschädigte Straßenbrücke

Das Schiff konnte dennoch bis in das Oberwasser der Schleuse Detzem seine Fahrt fortsetzen und dort erst mal festmachen. Hier gingen dann zur Havarieaufnahme Mitarbeiter des Außenbezirkes Detzem und der WSP an Bord. Für das Schiff wurde ein vorläufiges Weiterfahrverbot ausgesprochen, bis eine Begutachtung durch den Schifffahrtssachverständigen erfolgt ist.

Eine Behinderung der Schifffahrt fand nicht statt.