Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt

Grundläufer behindert Schifffahrt in Müden

Datum 11.02.2020

Am Sonntag, 09.02.2020 musste gegen 14:20 Uhr die Schleuse Müden außer Betrieb gehen und damit die laufende Schifffahrt unterbrochen werden.

Das Untertor, als Stemmtor ausgebildet, ließ sich nicht mehr richtig schließen und fuhr ständig gegen den maximal erlaubten Tordruck. Das bedeutet, hier ist irgendwo ein Widerstand im Bewegungsbereich des Tores. Mehrere Torbewegungen, Öffnen und Schließen der Torflügel, brachten auch kein anderes Ergebnis. Somit mussten die betriebseigenen Taucher des WSA Mosel-Saar-Lahn gerufen werden, um die Funktionsfähigkeit der Schleuse zeitnah wieder herzustellen. Trotz Sonntag, ablaufendem Hochwasser und extrem stürmischen Wetter waren die Taucher schnell und erfolgreich im Einsatz und gegen 18:40 Uhr war der Grundläufer bereits geborgen und die Schifffahrt konnte wieder freigegeben werden.

Grundläufer behindert Schifffahrt in Müden Grundgänger Schleuse Müden Grundläufer behindert Schifffahrt in Müden